Zielformulierung

München, Juli 2015

Die Aufgabe eine lebenswerte Gesellschaft zu gestalten wurde lange Zeit fast ausschließlich der Politik zuteil. Nun müssen wir mit Besorgnis erkennen, dass die Politik nicht mehr in der Lage ist dieser Aufgabe gerecht zu werden. Andere, einflussreiche Disziplinen müssen verstärkt in die Verantwortung genommen werden. Das Design ist eine dieser Disziplinen. Es hat das Potenzial eine Gesellschaft entscheidend zu beeinflussen. Gerade auf eine Gesellschaft, in der der Konsum allmächtig, die Konsumenten hingegen ohnmächtig zu sein scheinen, haben die Gestalter von Konsumgütern und Bedürfnissen große Einflussmöglichkeiten. Somit aber auch eine große Verantwortung.

Design war und ist immer politisch. Doch nie war die Akzeptanz dieser Erkenntnis von so entscheidender Bedeutung wie heute. Unser Anliegen ist es Design als politisches Handeln anzuerkennen und zu propagieren. Denn nicht nur der Gestalter muss sich seiner Rolle bewusst werden, auch die Gesellschaft muss dem Design dieses Potential zugestehen. Nur wenn dieser Disziplin das notwendige Vertrauen geschenkt und die erforderliche Wertschätzung entgegen gebracht wird, wird es dem Design möglich sein Hand in Hand mit anderen Disziplinen nachhaltige Lösungen zu entwerfen.

Als Ausdruck dieser politischen Relevanz haben wir uns als Gestalter dazu entschlossen die Partei der Opulenz zu gründen. Den Begriff der Opulenz wählten wir dabei als bewussten Gegenentwurf zum Dogma des Verzichts. Das negativ konnotierte Wort Opulenz eignet sich hervorragend, um unserer Haltung Gehör zu verschaffen und Diskussionen anzustoßen. Denn bei genauer Betrachtung stellt man fest, dass Opulenz nicht zwangsweise Dekadenz, Verschwendung und Prunk bedeuten muss, sondern auch für Buntheit, Kreativität, Vielfältigkeit, Individualität, Verspieltheit, Nachhaltigkeit und Qualität stehen darf. Dieses positive »Mehr« sehen wir als ungenutztes Potenzial in der Gesellschaft, das es wieder zu entdecken und zu förden gilt.

Zusammengefasst ist die Partei der Opulenz ein organisierter Zusammenschluss von Gestaltern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit Hilfe des erweiterten Designbegriffes ein Bewusstsein für Opulenz zu schaffen, um die Vision von einer lebenswerten Zukunft zu verwirklichen.

Noch Fragen?

Schreib uns falls dir noch etwas unklar ist, du dich einbringen willst oder dir einfach nach etwas Unterhaltung ist.



*erforderlich

Die Partei im Web

Sharen, liken oder einfach nur einen Kommentar da lassen.



Newsletter